I

I

"CORONA-INFO"

Wir freuen uns, dass all unsere Kurse 2020 und 2021 unter einem differenzierten Hygienekonzept stattfinden konnten. Es ist auch geplant, weiterhin alle Kurse stattfinden zu lassen, wenn dies nach den Verordnungen und Auflagen möglich ist. Die Ultraschallausbildung ist ein wichtiger Bestandteil der ärztlichen Weiterbildung. Eine virtuelle Durchführung soll wenn möglich vermieden werden, da dabei die didaktisch wichtige Interaktivität (Live-Voting, TED, interaktive Fälle und Fragen, Live-Ultraschall) nur in sehr geringen Maße ersetzt werden kann. 

Wir nehmen die Verantwortung des Infektionsschutzes ernst und scheuen weder Kosten noch Mühe, um alle notwendigen und vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln und -auflagen umzusetzen und die Anforderungen auch zu übererfüllen. Über unser Hygienekonzept wird transparent informiert.

Dies bedeutet z.B. viel größere Veranstaltungsräume, weniger Teilnehmer und ausreichend Hygiene- und Schutzprodukte. 

Auch ist es uns wichtig, den Live-Ultraschall und praktische Übungen nahezu unbeeinträchtigt durchzuführen. Durch ausreichende Schutzmaßnahmen ist dies in unseren Kursen auch aktuell möglich. 

Für unseren Echo-Grundkurs und Duplexkompaktkurs im Mai 2021 hatten wir beispielsweise über 600 m² im Bilderberg Bellevue Hotel in Dresden zur Verfügung. Der praktische Teil fand in 2er-Gruppen mit Schutzmasken statt. 

Für Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung. 


Update 09.01.2022: 

Die Kurse werden nach aktuellem Verordnungs-Stand nach 2G+-Regeln durchgeführt. Das heißt, 2G-Regeln plus aktueller Test (kein Test notwendig ist bei Teilnehmern mit Auffrisch-/Boosterimpfung). Die genauen Regelungen erhalten alle Teilnehmer im Hygienekonzept. 

Update 19.12.2021:

Die Covid-Situation bleibt weiterhin unvorhersehbar. Wie im letzten Update beschrieben, planen wir aber weiterhin die Kurstermine 2022 und setzen alles daran, sichere Live-Kurse stattfinden zu lassen, um die Ultraschallausbildung zu gewährleisten. Wir haben großzügige Räumlichkeiten geplant und werden Sie hier weiter informieren.

Update 23.08.2021: 

Wir gehen fest davon aus, dass auch weiterhin (wie 2020 und im 1. Halbjahr 2021) alle geplanten Kurse stattfinden können. Da alle Referenten/ Tutoren und erfahrungsgemäß ein sehr hoher Anteil der Teilnehmer geimpft sind, sind die Kurse sicher durchführbar. Zudem unterstützen wir dies mit der Buchung großzügiger Räumlichkeiten und einem genehmigten Hygienekonzept.

Ab heute gilt die 3G-Regel ab einer Inzidenz von 35, wir brauchen von den Teilnehmern zum Kurs somit den Nachweis, ob diese geimpft, genesen oder negativ getestet sind.

Da die Regeln in verschiedenen Bundesländern und zu verschiedenen Zeitpunkten bekanntermaßen differieren, informieren wir alle Teilnehmer individuell über beachtenswerte Vorgaben.  

Update 21.07.2021: 

Wir freuen uns, dass wir auch 2021 bis jetzt alle Präsenzkurse durchführen konnten. Unser Hygienekonzept, die Notwendigkeit ärztlicher Fortbildung und der sehr hohe Anteil an geimpften Teilnehmern (aktuell 80-100%) ließ uns alle Kurse sicher durchführen. 

Update 26.04.2021: 

Wir stehen in enger Absprache mit den entsprechenden Gesundheits- und Ordnungsämtern der entsprechenden Bundesländer. Bis jetzt konnten alle unseren internistischen Kurse und Workshops stattfinden. In den Kursen im März und April 2021 waren 70-82% der Teilnehmer*innen und alle Referenten/ Tutoren geimpft. Alle Beteiligten haben sich an die Infektionsschutzbedingungen gehalten. 

Die Kurse sind also als sicher einzuschätzen, wir sind sehr froh, dass sich die Ultraschallausbildung als wichtiger Bestandteil unserer ärztlichen Arbeit fortgeführt werden kann. Wir werden weiterhin alle Anstrengungen unternehmen um in großen Räumlichkeiten sichere Kurse zu gewährleisten und danken allen Teilnehmer*innen für das Vertrauen.

Update 28.02.2021: 

Wir haben momentan für alle Kurse von März bis Mai grünes Licht von den entsprechenden Gesundheitsämtern. Alle Teilnehmer werden rechtzeitig informiert, falls es doch Änderungen gibt. 

Update 19.02.2021: 

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Dresden dürfen unsere Kurse im März 2021 nach der aktuellen Verordnung stattfinden, da es sich um wichtige berufliche Fortbildungen handelt. Da Anfang März jedoch eine aktuelle Corona-Verordnung veröffentlicht wird, könnte hier theoretisch durch eine Verschärfung auch noch ein Verbot erteilt werden.

Update 16.01.2021: 

Wie in allen Bereichen ist es auch für uns kaum möglich abzuschätzen, ob die im März 2021 geplanten Kurse als Präsenzveranstaltung stattfinden können. Die Entwicklung der Infektions- und Impfzahlen im nächsten Monat und daraus folgenden Verordnungen sind hier bekanntermaßen entscheidend. 

Wir sind auf die Präsenzkurse vorbereitet mit allen beschriebenen umfangreichen Hygienemaßnahmen. Wir informieren alle Teilnehmer und auf der Homepage, wenn wir weitere Informationen haben.